Psychologische Astrologie

 

Das Geburtshoroskop (Radix) enthält die Konstellationen, welche sich zum Zeitpunkt der Geburt am Himmel gebildet haben. Die entsprechenden Qualitäten und Themenbereiche begleiten den Menschen als eine Art innere Veranlagung durch sein Leben.

Die Psychologische Astrologie geht stets von einem freien Willen aus. Ob und inwiefern die Veranlagungen in das eigene Leben integriert werden, hängt auch davon ab, wie der jeweilige Zugang zu der entsprechenden Thematik ist sowie ob diese durch den Einzelnen und sein nahes soziales Umfeld gefördert oder abgelehnt wird.
  
Aufgrund einer werte- sowie urteilsfreien Haltung kennt die Psychologische Astrologie keine Konstellation, die nicht integrierbar wäre, auch wenn dies anfänglich mit Herausforderungen verbunden sein könnte. Diese Betrachtungsweise ermöglicht einen gänzlich neuen Blickwinkel auf die eigenen, manchmal scheinbar auch unerklärlichen Reaktionen und Verhaltensmuster.

Das Horoskop kann auch als Landkarte der eigenen psychologischen Grundstruktur oder als eine Art innere Lebensuhr verstanden werden. Durch die Transite der Planeten werden die eigenen, im Geburtshoroskop enthaltenen Themen durch jeweils unterschiedlich verlaufende Zyklen immer wieder aufgenommen, wodurch sich im Laufe des Lebens neue Chancen bieten, den bewussten Umgang mit der entsprechenden Thematik zu stärken.

Durch ihre Vielseitigkeit kann die Psychologische Astrologie in den verschiedensten Lebensbereichen und Situationen angewendet werden, wodurch die eigene, innere Achtsamkeit sowie die bewusste Wahrnehmung im alltäglichen Leben gefördert und gefestigt wird.